Außenputze Neu und Sanierung

Destra Bauservice in Görlitz: Außenputze als Fundament für Ihre Immobilie

Der Außenputz setzt sich aus unterschiedlichen Sandkorngrößen sowie Kalk zusammen. Im direkten Vergleich empfehlen sich mehrlagige Außenputze als sicherer Überzug für das Mauerwerk. So schützen Sie die gesamte Struktur des Hauses vor äußerer Witterung. Ausgehend von einst mineralischen Außenputzen haben sich weitere innovative Stärken entwickelt. Grundlegend können wir natürlich mineralischen von organisch gebundenem Putz unterscheiden. Wir, vom Destra Bauservice, legen ein solides Fundament durch eine fachgerechte Rundum-Betreuung, wenn es um den passenden Außenputz für Ihr Objekt geht.

 

Aufbau und Verfahren beim Außenputz

Das Mauerwerk eines Hauses sollte von innen nach außen offener werden. So kann der Dampf aus dem Haus nach draußen gelangen und es lagert sich keine Feuchtigkeit im Mauerwerk ab. Demnach müssen die einzelnen Lagen des Außenputzes nach außen hin weicher werden, was in einer feineren Körnung zum Ausdruck kommt. Im direkten Vergleich ist der Oberputz in den Kapillaren kleiner als der Außenputz.

Wasser gelangt nur in die äußeren Strukturen des Außenputzes und kann nicht bis in die tiefen Schichten vordringen. Im Umkehrschluss transportiert das Material die Feuchte nach außen. Ein funktionierendes Haus atmet und bewahrt trockenes Mauerwerk. Durch diese Eigenschaft sparen die Hausbesitzer jede Menge Heizkosten und profitieren von einer hohen Beständigkeit Ihrer Immobilie über Jahre hinweg.

Es lohnt sich, in einen erstklassigen Außenputz zu investieren. Diese Entscheidung macht sich auf Jahre hin bezahlt. Sie betrauen uns mit dem Kauf und dem Auftragen der Baustoffe. Verlassen Sie sich auf zuverlässige Wirkung der Bausysteme. Wir tragen den Außenputz in mehreren Lagen auf das Mauerwerk auf und versprechen eine zuverlässige Wirksamkeit über Jahrzehnte, vorausgesetzt der Untergrund gewährleistet eine stabilere Festigkeit als der verwendete Außenputz. Zu einem hausgemachten Problem werden die unvermörtelten Stoßfugen, die zu feinen Haarrissen führen können, wenn sich die größeren Steine abzeichnen.

 

Der passende Außenputz für den Altbau

Eine enorme Herausforderung entsteht mit der Sanierung von Altbauten. Hier treffen wir auf einen Altanstrich und eine eher undichte Fassade. Die Feuchte bleibt zumeist im Mauerwerk und schon bald zeigen sich Risse in der Fassade. Hier wäre es empfehlenswert, den bestehenden Oberputz anzuschleifen und damit Mauerkwerk wie auch Putz nach außen hin zu öffnen.

 

Was sollten Sie bei der Wahl des Außenputzes beachten?

Der ideale Außenputz besteht aus einem Ober- und einem Unterputz. Die Auswahl der passenden Materialien steht im Zusammenhang mit der zu verputzenden Wand und den Witterungsverhältnissen.

  • Demnach ist der Silikatputz einer der Außenputze, der keine Grundierung verlangt.
  • Silikonharzputz geht mit stabilen und haltbaren Vorteilen einher.
  • Im direkten Vergleich gehört der Wärmedämmputz zu den Unterputzen. Wir können diesen Dämmputz auf feuchten, aber auch trockenen Untergrund direkt auftragen und bringen diffusionsoffene und ökologische Vorteile in den Außenputz.
  • Zugleich bietet sich die Gelegenheit, bei der KfW-Förderbank einen Zuschuss zu beantragen, sobald Sie die Dämmung und den Witterungsschutz eines Objektes verbessern.

 

Welchen Außenputz für die Hauswand auswählen?

Mit Dünnschichtputz sanieren Sie alte Putzflächen. Wobei die enthaltenen Kunstharze, die Bindekraft des Materials verbessern und zugleich einer drohenden Austrocknung entgegenwirken. Über den Einsatz von Strukturputzen bekommen Sie eine körnige, gleichmäßige Oberfläche. Mit dem Rauputz aus Quarz und Trockensand entsteht die typische Kratzstruktur, die wir durch den Einsatz mit einem Stahlkamm oder einen Stahlbesen erreichen.

Zu guter Letzt nimmt der mineralische Putz Regenwasser auf, um es im Zuge der Verdunstung an die Umgebung abzugeben. Der Untergrund aus Kalk-, Gips- oder Zementmörtel geht mit ökologischen Pluspunkten einher, was den Putz zugleich mit widerstandsfähigen Eigenschaften ausstattet. Befinden sich Kalkrückstände im Putz, agieren diese als Bindemittel, die Zugleich die Diffusion der Oberfläche unterstützen und das Mauerwerk atmen lassen.

 

Professioneller Außenputz durch den Destra Fachbetrieb in Görlitz und Umgebung

Wir verarbeiten den Außenputz bei mindestens 5 Grad Celsius. Bei zu hohen Temperaturen kann der Putz zu schnell austrocknen, ohne ordentlich abzubinden. Der ideale Zeitpunkt für die Außenputzarbeiten sind der Frühling und der Herbst. Lassen Sie uns vor Ort den Zustand Ihrer Fassade und des Altputzes zu analysieren.

Anschließend besprechen wir das weitere Vorgehen und erstellen basierend auf Ihren Anforderungen einen Kostenvoranschlag. Eine durchdachte Bauplanung basiert auf unserer jahrelangen Fachkenntnis und Erfahrung, von der Ihr gesamtes Objekt profitiert. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und die anstehenden Projekte in Görlitz und Umgebung.